Sachbearbeiter*in (w/m/d) für das Bürgerbüro – 25348 Glückstadt

Die Stadt Glückstadt an der Elbe mit ca. 12.000 Einwohnern liegt in der dynamisch wachsenden Metropolregion Hamburg und sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Sachbearbeiter*in (w/m/d)

für das Bürgerbüro,

Das Bürgerbüro ist im Fachbereich Ordnungsamt und Bürgerservice, integriert. Hier werden neben dem Bürgerbüro als erste Anlaufstelle für die Anliegen der Bürger*innen, die klassischen Aufgaben eines Ordnungsamtes wie beispielsweise Gewerbeangelegenheiten, Lärmschutz, Bestattungswesen, allgemeine Ordnungswidrigkeiten sowie die Überwachung des ruhenden Verkehrs ausgeübt. Auch gehört das Standesamt der Stadt Glückstadt zu diesem Fachbereich.

Als erste Ansprechpartnerin in Sachen Bürgerbüro für die Fachbereichsleitung obliegen Ihnen im Wesentlichen die folgenden Aufgaben: Einwohnermeldewesen, wie Führen des Melderegisters, Auskünfte aus dem Melderegister, An-, Ab- und Ummeldungen, Führen des Wählerverzeichnisses und Ausstellung von Briefwahlunterlagen Personalausweis- und Passangelegenheiten Aufgaben der unteren Fischereibehörde Anträge Führungszeugnisse und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister Datenübermittlung an Dritte, Auswertung, Statistiken Entgegennahme von Anträgen in Steuer- und Abfallangelegenheiten Gewerbewesen, wie Führen des Gewerberegisters, Auskünfte aus dem Gewerberegister, An-, Ab- und Ummeldungen Angelegenheiten der Fundsachen Anträge auf Fahrerlaubnisse Ausstellung von Untersuchungsberechtigungsscheinen und weiteren Bescheinigungen Beglaubigung von Kopien und Unterschriften Ausstellung von Anwohnerparkausweisen Führen der Gebührenkasse Im Rahmen der innerbetrieblichen Ausbildung sind Sie der/ die für den Fachbereich verantwortliche Praxisanleiter*in und organisieren somit die Einsatzzeiten der Auszubildenden in den verschiedenen Sachgebieten des Fachbereiches Pflege der Homepage für den Fachbereich und des Verwaltungswikis Verfahrensbeauftragte/r für die im Bürgerbüro eingesetzten Fachverfahren (verschiedene VOIS-Anwendungen sowie PC-Klaus) Unterstützung bei Wahlen, auch an Wahltagen

Die Bereitschaft zur stetigen Aus- und Weiterbildung wird vorausgesetzt, Wünschenswert darüber hinaus ist die Bereitschaft zur Teilnahme am Einführungslehrgang für Standesbeamte sowie die Durchführung von Trauungen.

Zur Erfüllung der Aufgaben bringen Sie optimaler Weise eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r in der Kommunalverwaltung mit und verfügen über Kenntnisse und Erfahrungen bezüglich der Verwaltungsstrukturen und -abläufe sowie in den für die Tätigkeit relevanten Rechtsgebieten und in der Anwendung von Gesetzesgrundlagen.

Sie sollten aufgrund der mit der Stelle einhergehenden Aufgaben als Verfahrensbeauftragte*r über gute EDV-Kenntnisse verfügen. Ein sicherer Umgang mit den gängigen Office-Produkten, ist ebenfalls erforderlich.

In unserer täglichen Arbeit sind eine ausgeprägte Bürger- und Kundenorientierung gepaart mit gutem Einfühlungsvermögen und einer gewinnenden Überzeugungskraft unabdingbar.

Sie schätzen sich als sorgfältig und verantwortungsbewusst ein, verfügen über gute Kommunikations- und Umgangsformen in der Zusammenarbeit mit Vorgesetzt*innen, Kolleg*innen und Bürger*innen. Ihre ausgewogene Kooperations- und Teamfähigkeit beeinflusst auch die Mitarbeit an der Modernisierung der Verwaltung positiv.

Hilfreich für die Verständigung in dem Bereich sind neben sicheren deutschen Sprachkenntnissen weitere Sprachkenntnisse wie beispielsweise arabisch, kurdisch, dari, persisch und/oder in Englisch.

Zur Abdeckung der Öffnungszeiten wird eine flexible Arbeitszeitgestaltung an Vor- und Nachmittagen prinzipiell erwartet. Allerdings vertritt sich das Team des Bürgerservice-Bereiches mit derzeit 5 Kolleg*innen gegenseitig.

Wir bieten Ihnen: eine umfangreiche Einarbeitung und ein motiviertes Team ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis im öffentlichen Dienst, eine Vollzeitbeschäftigung auf derzeit 39 Wochenstundenbasis, wobei die Stelle grundsätzlich auch teilbar bzw. als Teilzeitbeschäftigung ausführbar wäre leistungsgerechte Vergütung nach TVöD-VKA unter Berücksichtigung der persönlichen und fachlichen Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 6, die Möglichkeit zur qualifizierenden Fort- und Weiterbildung, eine bewegte und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer modernen und dienstleistungsorientierten Kommunalverwaltung, eigenständige Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten, eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung,

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Ausbildungs- und vollständige Tätigkeitsnachweise sowie Zeugnisse und aussagekräftige Beurteilungen) reichen Sie bitte bis zum 18. November 2020 bei Frau Krack unter der Mail-Adresse [email protected] ein. Für Auskünfte steht Sie Ihnen unter der Telefonnummer 04124 / 930 212 zur Verfügung.

Es besteht ein Frauenförderplan. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Berufsunterbrechungen aufgrund familiärer Tätigkeiten werden grundsätzlich nicht nachteilig berücksichtigt.

Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten erwünscht sind. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir den Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen nicht gesondert bestätigen und Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden. Ferner werden wir diese nach Abschluss des Verfahrens unwiderruflich vernichten. Bewerbungskosten werden von der Stadt Glückstadt nicht erstattet.


Source link

About Hooshyar

Check Also

ANF | Malazgîrt: Garê destpêk bû

Ji fermandarên HPG’ê Amed Malazgîrt doh tevlî bernameyeke taybet a Stêrk TV bû. Malazgîrt got, …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *